Sensorkompensation | Sensoren und Messaufbauten, in die Sensoren eingebunden sind, unterliegen systembedingten Einflüssen. Diese können die Messwerte verfälschen. Um realistische Messergebnisse zu liefern, müssen Sensorgen kalibriert werden. (Kalibierung = Abgleich mit einem Normal, das Richtige Werte liefert.) Hierzu wird vom Normal eine Messkurve mit exemplarischen Kalibrierpunkten zugrunde gelegt. Misst der Sensor an den gleichen Kalibierpunkten andere Werte als das Normal, dann werden die Sensor-Messwerte rechnerisch entsprechend korrigiert, um realistischere Werte zu erhalten. Diese Korrektur übernimmt Konfigurator im Dialog 'Eigenschaften' eines Messkanals unter dem Reiter 'Sensorkompensation'. Die Sensorkompensation in Konfigurator erfolgt rein rechnerisch in der Software. Der Messaufbau selbst wird nicht beeinflusst.