Universelle Nutzbarkeit

Die Analog-Eingänge der LogMessage-Geräte sind grundsätzlich differentiell und galvanisch getrennt – gegeneinander und gegenüber der Versorgungsspannung. Erdschleifen und potenzialbehaftete Sensoren stellen kein Problem dar. Sie können auf zusätzliche Trennwandler verzichten und somit direkt Geld sparen und die Zuverlässigkeit deutlich verbessern.

 

Die Analog-Eingänge können universell für Spannungs- und Stromsignale oder Thermoelemente genutzt werden, einige Ausführungen ermöglichen zusätzlich den Anschluss von Pt100(0). Diese Ausführungen sind besonders geeignet für die Temperaturmessung. Außerdem gibt es spezielle Ausführungen z. B. für hohe Trennspannungen oder für hohe Abtastraten.

 

Alle LogMessage-Geräte verfügen über vielseitige interne Rechen-, Überwachungs- und Logikfunktionen, die als “Softwarekanäle” im Gerät eingerichtet werden können. Die Online-Messdaten werden mit den Softwarekanälen verrechnet und dann zur Visualisierung, Speicherung oder Steuerung genutzt.

Autark und Sicher

LogMessage arbeitet, einmal konfiguriert, autark ohne PC. Die Konfiguration und das Auslesen der Messwerte erfolgt über Ethernet oder USB. LogMessage-Geräte können über die Datenlogger-Funktion hinaus die Messwerte auch online zum PC übertragen. Ohne Zusatzaufwand können Sie so das LogMessage-Gerät als Monitoringsystem nutzen.

 

Über die seriellen Schnittstellen der LogMessage-Datenlogger können z. B. ein Modem für die Fernabfrage oder andere serielle Geräte zum Datenaustausch angeschlossen werden. In Verbindung mit einem GSM-Modem können Alarme per SMS versendet werden.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie eine Produktberatung?

Rufen Sie uns an unter
+49 (0) 2204 97685-0

Schreiben Sie uns eine E‑Mail an info@delphin.de