Mehrkanal Datenlogger

Mehrkanal Datenlogger - Nahezu unendliche Skalierbarkeit

Mehrkanal Datenlogger oder auch Multi Channel Datenlogger bieten die flexible Messung vieler unterschiedlicher Signale mit nur einem Gerät/System.

Im Vergleich zu klassischen Datenloggern mit nur einem oder wenigen Eingangskanälen verfügen Mehrkanal Datenlogger über mehrere analoge und digitale Eingänge. Dadurch lassen sich eine hohe Anzahl an unterschiedlichen Sensoren, beispielsweise für Temperatur, Druck oder Feuchtigkeit, an einem Gerät anschließen. Erfahren Sie in diesem Beitrag, wo die Vorteile von Mehrkanal Datenloggern liegen, welche Einsatzbereiche mit den Geräten abgedeckt werden können und was die Datenlogger von Delphin Technology so besonders macht.

Wofür werden Mehrkanal Datenlogger eigentlich benötigt?

Mit Datenloggern lassen sich Messwertverläufe dokumentieren und Grenzwerte überwachen. Ob Drücke, Temperaturen, Radioaktivität oder Spannungen - moderne Datenlogger können mit unterschiedlichsten Messgrößen umgehen und diese verarbeiten. Bei kleinen Anlagen oder Anwendungen, bei denen nur eine Messgröße erfasst werden soll, erfüllen „einfache“ Datenlogger durchaus die an sie gestellten Aufgaben. Bei der Überwachung größerer Anlagen oder für Anwendungen, bei denen mehrere Messstellen mittels Sensoren überwacht werden müssen, stoßen einfache Datenlogger schnell an ihre Grenzen. Geräte, die nur über einen oder wenige Eingänge verfügen, können eben auch nur mit diesem einen Eingang arbeiten - und entsprechend auch nur ein Eingangssignal verarbeiten. Bei umfangreichen Messaufgaben würde dies bedeuten, dass eine Vielzahl von Datenloggern zum Einsatz kommen müsste. Das bedeutet jedoch einen umfangreichen, komplexen Aufbau und die parallele Verwaltung vieler einzelner Geräte - und zusätzlich einen hohen wirtschaftlichen Aufwand. Genau hier setzen Mehrkanal Datenlogger an. Da Mehrkanal Datenlogger problemlos den Anschluss mehrerer Sensoren erlauben, reduziert sich die benötigte Anzahl der eingesetzten Geräte drastisch. Das senkt Kosten, spart Zeit und macht die Überwachung von großen Anlagen, Maschinen oder umfangreichen Versuchsaufbauten flexibel möglich.

Welche Sensoren kann man an Mehrkanal Datenlogger anschließen?

Moderne Mehrkanal Datenlogger bieten nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, was den Anschluss von Sensoren betrifft. Ob Spannungen oder Ströme, Thermoelemente oder Pt100(0)-Sensorik: Mehrkanal Datenlogger sind überaus anpassungsfähig und skalierbar. Bei dem Expert Logger Mehrkanal Datenlogger von Delphin Technology erfolgt der Anschluss der unterschiedlichen Sensoren mittels steckbarer Schraubklemmen auf einem großen Anschlussbild. So bleibt auch bei einer hohen Kanaldichte die Übersichtlichkeit jederzeit erhalten. Die hohe Flexibilität der Mehrkanal Datenlogger von Delphin wird durch die Option unterstrichen, dass jeweils vier Anschlussklemmen als zwei Differenz-Eingänge zur Messung von Strom und Spannung, für Thermoelemente oder zur Messung eines Pt100(0) in Vierleiterschaltung konfiguriert werden.

Wie viele Kanäle verarbeitet ein Mehrkanal Datenlogger?

Marktübliche Mehrkanal Datenlogger bieten zumeist bis zu 20 Analogkanäle für unterschiedliche Messsignale. Mit diesen Datenloggern lassen sich entsprechend bis zu 20 Sensoren parallel einsetzen. Jedoch bringen die Geräte auch einen entscheidenden Nachteil mit sich: Sie sind in der Regel nicht erweiterbar! Für Messaufgaben, bei denen deutlich mehr Sensoren benötigt werden, ist eine flexible Skalierbarkeit gefragt. Genau hier setzt Delphin Technology mit den Datenloggern der Serien „Expert Logger“ und „ProfiMessage D“ an. Diese Mehrkanal Datenlogger lassen sich nahezu unendlich erweitern - ein echtes Alleinstellungsmerkmal im Bereich der professionellen Datenlogger!

Virtueller Mehrkanal Datenlogger - Bei großen und weit verteilten Anwendungen auf die passende Software setzen!

Wenn es um das Monitoring mehrerer, auf großer Fläche verteilen Anlagen geht, stoßen auch die leistungsfähigsten Mehrkanal Datenlogger an ihre technischen Grenzen. Denn auch wenn der Zugriff auf die gewonnenen Messwerte via Ethernet/W-LAN möglich ist: Die Sensoren müssen mittels Kabel an den Datenlogger angeschlossen werden, was die räumliche Ausdehnung limitiert. Für diesen Anwendungsfall bietet Delphin Technology mit dem Delphin Data Center (DDC) die passende Lösung. Die Software ermöglicht in Kombination mit einzelnen Datenloggern den dezentralen Empfang vieler Kanäle mit automatischer Synchronisation. So werden parallele Messungen von großen Anlagen oder räumlich getrennten Versuchsaufbauten möglich.

Wie werden die Daten erfasst und verarbeitet?

Bei der Verwendung von Mehrkanal Datenloggern ist eine strukturierte, einfache, sichere und effiziente Erfassung der gewonnenen Daten unverzichtbar. Da eine manuelle Datenerfassung hier nicht zum Ziel führen würde (und technisch auch gar nicht möglich wäre), wird hochspezialisierte Messdatenerfassungs-Software benötigt. Diese Software, auch DAQ (Data Acquisition Software) genannt, sammelt die durch Sensoren gewonnenen Daten, bereitet sie auf und stellt sie für die weitere Verwendung bereit. Die Delphin Software Delphin Data Center ist exakt auf die Verwendung mit Mehrkanal Datenloggern ausgelegt. Die Software kann je nach Umfeld auf einem stationären PC, einem Server oder in der Cloud betrieben werden. Alle gewonnenen Messdaten lassen sich in diverse Formate (beispielsweise MS Excel) exportieren oder in Kombination mit der Delphin Software ProfiSignal 20 in einer integrierten Umgebung betrachten. Auch ist eine Anbindung von LabView an den DDC von Delphin Technology problemlos möglich.

Der wirtschaftliche Vorteil beim Einsatz von Mehrkanal Datenloggern

Bei der Anschaffung von Messtechnik und als Kalkulationsfaktor im Anlagenbau werden die entstehenden Kosten pro Messkanal in die Berechnungen mit einbezogen. Bei der Gesamtbetrachtung der benötigten Ein- und Ausgänge, dem sogenannten Mengengerüst, bieten Mehrkanal Datenlogger einen deutlichen wirtschaftlichen Vorteil. Denn hier sinkt der Preis pro Kanal durch die große Menge an Kanälen, die durch die Geräte zur Verfügung gestellt werden. Gerade für den dauerhaften Einsatz an großen Anlagen, bei dem viele Sensoren zum Einsatz kommen sollen, stellen Mehrkanal Datenlogger eine wirtschaftliche, kostensenkende Alternative zur Verwendung mehrerer einzelner Geräte dar. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch ausführlich zu den zu erwartenden Kosten pro Kanal bei unseren Delphin Mehrkanal Datenloggern. Rufen Sie uns doch gleich einmal an!

Können die Delphin Mehrkanal Datenlogger auch in einen Schaltschrank integriert werden?

Das Monitoring von Schaltschränken gehört zu den wohl gängigsten Anwendungsbereichen von Mehrkanal Datenloggern. Natürlich können auch die Delphin Datenlogger problemlos in die Schaltschrank-Architektur integriert werden. Gerne beraten wir Sie rund um die Montage unserer Datenlogger auf Hutschienen in Ihren Schaltschränken. Rufen Sie uns doch gleich einmal an!