Flexible Thermoelemente-Messung

Durch die Prozessdatenerfassung werden wichtige Prozessparameter überwacht, gespeichert und analysiert. So können ein Prozessmonitoring eingerichtet, Verfahren verbessert und Störungen frühzeitig erkannt werden. Dabei wird die Qualität der Ergebnisse besonders von der richtigen Auswahl der Messtechnik und Software bestimmt.

Je nach Produktionsprozess werden unterschiedliche Parameter erfasst und ausgewertet, um beispielsweise eine abgeschlossene Reaktion zu analysieren, Prozesse zu überwachen oder kontinuierliche Durchläufe zu kontrollieren. Schließlich soll die Produktqualität durch entwicklungsbegleitende Prüfstände oder in End-of-Line-Prüfungen ermittelt werden.

Typische Einsatzbereiche für die Prozessdatenerfassung

  • Prozessmonitoring zur Ermittlung der Gesamtanlageneffektivität (OEE)
  • Prozessabweichungen erfassen und in Echtzeit analysieren und dokumentieren
  • Maschinendaten kontinuierlich erfassen
  • Störungsanalyse mit Alarmmanagement
  • Gleichzeitig Prozessdaten und Energieverbrauch erfassen
  • Messtechnik für entwicklungsbegleitende Prüfstände und End-of-Line-Prüfungen

Worauf es bei der Prozessdatenerfassung ankommt

Integration in die Infrastruktur: Anbindung der Prozessdatenerfassung in eine bestehende Infrastruktur oder an vorhandene Steuerungen.

 

Verlässliche Datenerfassung: Daten für die Qualitätssicherung autark und unabhängig von einem PC erfassen und ohne Datenverlust sicher zwischenspeichern, auch wenn das Netzwerk ausfällt.

 

Daten lückenlos rückverfolgen: Lückenlose Erfassung, Speicherung und Rückverfolgung von Messdaten z. B. aus Reinräumen für die Traceability oder gemäß den Regeln der FDA Part 11.

 

Hohe Messgenauigkeit: Einstellbare Messintervalle mit 24-Bit-Auflösung für eine hohe absolute Messgenauigkeit.

 

Auffällige Messwerte triggern: Die Vor- und Nachgeschichte auffälliger Messwerte mit einer hohen Messwerterfassung zeitlich sehr genau erfassen und die Daten separat abspeichern.

Messgerät und Softwareunterstützung für die Prozessdatenerfassung

Der Loggito Logger ist ein sehr kompaktes Messgerät (95 x 67 x 65 mm), das auch in beengten Schaltschränken oder an dezentralen Standorten noch Platz findet. Es verfügt über vier oder acht universelle Analog-Eingänge (mV, mA, Thermoelemente, Pt100, Pt1000) und einen internen Speicher für den autonomen Betrieb. Der Loggito Logger ist offen für unterschiedliche Protokolle wie OPC UA, Modbus, ASCII.

 

Die Software ProfiSignal bietet für die Prozessdatenerfassung wichtige Analyse-, Visualisierungs- und Automatisierungsfunktionen:

 

  • ProfiSignal Basic zur Visualisierung mit Schaubildern, Trend-Diagrammen etc. Prozesse können mit Hilfe individuell erstellbarer Dashboards wie bei einem kompakten SCADA-System abgebildet werden.
  • ProfiSignal Klicks dient zur Automatisierung von Prozessen. Anwender können ihre Anwendungen ohne Erlernen einer Programmiersprache über Kontextmenüs selbst erstellen.
  • Schnittstellen zu Datenbanken: Messdaten lassen sich direkt mittels ODBC-Schnittstelle in relationale Datenbanken, ERP- oder MES-Systeme übertragen.
  • Alarmmanagement mit zahlreichen Alarmierungsfunktionen in Verbindung mit der Prozessdatenerfassung. Prozessrelevante Alarme werden übersichtlich visualisiert, mit Benachrichtigung verantwortlicher Personen, Quittierungs- und Kommentierungsfunktionen und einer Analyse auch von historischen Alarmen.
Delphin Experten Team

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen zum Thema Prozessdatenerfassung oder zu den Lösungen von Delphin? Unsere Experten stehen gern für Sie zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage per Telefon oder über unser Kontaktformular.

 

Anfrage senden

Haben Sie Fragen oder möchten Sie eine Produktberatung?

Rufen Sie uns an unter
+49 (0) 2204 97685-0

Schreiben Sie uns eine E‑Mail an info@delphin.de